Startseite 

 

 

Die 7 Gesprächsphasen für erfolgreiche Elterngespräche

 

Stellen Sie in der Anwärmphase positiven und wertschätzenden Kontakt her,

etwa über einleitenden Small Talk, ein Getränkeangebot, Zugewandtheit und Blickkontakt.

Klopfen Sie den Gesprächsrahmen fest und teilen Sie mit, welche Zeit zur Verfügung steht.

Klären Sie Anlass, Ziel und Rahmen des Gesprächs. Senden Sie Signale in Richtung Lösungsorientierung.

Die Person, die um das Gespräch gebeten hat, sollte mit der Darstellung ihrer Sicht beginnen.

 

Stellen Eltern ihre Sicht dar, aktiv zuhören, Bewertungen unterlassen.

Ähnlichkeiten wie Unterschiede in Sichten zusammenfassen und benennen.

Möglichst gemeinsam an einem Konkreten Bild der Lösungssituation arbeiten.

Wenn das Ziel konkretisiert ist, Schritte zur Umsetzung sammeln.

 

Personen zur Lösungsfindung motivieren. Keine Lösung vorschnell überstürzen.

Die Ergebnisse des Gesprächs zusammenfassen und eventuell in einem Maßnahmeplan schriftlich fixieren.

Die Gesprächsteilnehmer erhalten davon eine Kopie als Erinnerung.

Formale Abrundung des Gesprächs. Empfehlenswert ist ein positiver Schlusskommentar.

 

Quelle: Pluspukt 2/2020 DGUV

 

Formen/Varaianten für erfolgreiche Elterngespräche

 

  • Offene und ehrliche Kommunikation
  • Aktives Zuhören
  • Klären von Erwartungen und Zielen
  • Gemeinsame Problemlösung
  • Respektvoller Umgang miteinander
  • Regelmäßige Gespräche vereinbaren
  • Verstehen von Perspektiven und Gefühlen
  • Kompromisse finden
  • Positives Feedback geben
  • Konflikte lösungsorientiert angehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 © Copyright 2023 sfb-wissen.com