Startseite 

 

 

Der Beruf SchoolCoach im Schulsystem

 

Der Beruf SchoolCoach ist das Sprachrohr zwischen den Klienten,

der Schulsozialarbeit, der Eltern-Kind Arbeit, aus Netzwerken und dem Lehrkörper.

Der SchoolCoach motiviert den oder die Schüler aus eigenen Kräften positiv Ihre individuelle

Problembewältigung im System (hier im Schulsystem) optimal zu nutzen und daraus zu lernen.

 

Der SchoolCoach unterstützt entweder einen Klienten (Schüler), oder eventuell Klassenverbände,

je nach Aufgabenverteilung des Lehrkörpers und der Direktion an bestimmten Verhaltensproblemen zu arbeiten.

Der SchoolCoach sitzt NICHT beim Klienten und hilft Ihm Nicht durch eigene Hilfe des Personals (FREMDHILFE),

wie zum Beispiel auf den Pausenhof den Schüler vor Streitigkeiten zu bewahren, Unterstützung bei Toilettengängen,

Kontrolle der Unterlagen usw. der SchoolCoach ist KEIN SCHULBEGLEITER.

 

Der SchoolCoach motiviert den Klienten selbst aus eigener Kraft Lösungen zu finden,

die dauerhaft angewandt werden können, um Fehler auszuschließen.

Der SchoolCoach ist die fürsorgliche Vertrauensperson des betreuenden Klienten,

um nicht beschulbare Schüler in das Schulsystem positiv zu inklusieren.

 

In besonderen Fällen ist der SchoolCoach auch außerhalb der Einrichtung im Elternhaus tätig

und führt pädagogische Eltern-Kind Gespräche zur

Verbesserung des Selbstbewusstseins und Lösungsfindung bei individueller spontaner Problembewältigung im Alltag.

Dieser Beruf wird in einigen Städten Deutschland mit großem Erfolg von Trägern angewandt

und zeigt seit ca. 3 Jahren viel Anerkennung an modernen Schulen.

Die Zukunft wird zeigen, dass der SchoolCoach in naher ferne nicht mehr weg zu denken ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 © Copyright 2023 sfb-wissen.com