Soziale fachliche Betreuung - SfB

 

 

  

Startseite

 

- Glücksmomente  

- Stärken und Schwächen     

- Gefühle         

- Hobbys           

- Probleme und Lösungen in der Erziehung 

- Verhaltensregeln  

- Angst  

- Geschlechterrolle                

- Eigenschaften beim Erwachsen werden  

- Was sagen andere über dich, Fragebogen

- Fragebogen zur Gewalt in Schulen   

- Rechte und Pflichten              

- Betreuungsrecht: Vorsorge Vollmacht

- Absprachen mit Jugendlichen

- Pseudo- Freunde  

- Behauptung Sexuelle Belästigung  

- Handy Generation  

- Hilfsbereitschaft  

- Lügen 

- Familienhalt         

- Körpersprache      

- Familienformen       

- Pubertät            

- Verschiedene Charaktere          

- Medienproblematik innerhalb der Kinderstube 

- Kinderschutz     

- Was ist Einzelfallhilfe   

- Was ist Einzelfallhilfe nicht  

- Grundsätzliche der Einzelfallhilfe 

- Möglichkeiten bei Betreuungen/ Ferienreisen

- Elterngespräche  

- Angriffe und Bedrohungen von Schülern  

- Sexualität mit Behinderung

- Fernseh Generation

- Kreativität mit Behinderung

- Ausbildungsberufe ohne Schulabschluss

- Liste angenehmer Aktivitäten

- Schulfächer Liste

- Pass auf Regeln für Kinder unter 10 Jahre

- Erwachsen werden

- Bausteine des Lebens

- Gemischte Gefühle

- Fragen fürs Leben

- Erfolg und Misserfolg erleben

- Die Klasse als Gemeinschaft

- Bedürfnispyramide

- Bausteine der Toleranz

- Rechte der Kinder

- Von Generationen Lernen

- Formen der Sucht

- Fortbildungen für Anfänger

- Ferienreise Koordination

 

Betreuungsformen

 

- Medizinische fachliche Betreuung   

- Freizeitbetreuung    

- Betreuung bei Medikamenten Einnahme 

- Schulische Betreuung     

- Betreuung bei Mobbing     

- Ferienreisen Betreuung     

- Betreuung im Alltag   

 

Fragebögen

 

- Informationsbogen Vorlage  

- Kannst du das

- Deine Interessen  

- Sozialverhalten   

- Fachkompetenzen   

- Umgang mit dem Internet         

- Lernverhalten   

- Arbeitsverhalten   

 

P- Schein

 

- Transport während der Arbeit von Klienten

- Personenbeförderungsschein  

 

Internetseiten

 

- Abzocke im Internet (Links)

- Sicherheit im Medienalltag (Links)

- Risiken im Medienalltag (Links)

- Träger/ Vereine und Beratungsstellen 

 

Schulen in Berlin

 

- Grundschulen

- Sonderschulen

- Sekundarschulen

- Gymnasium

- Schulen mit Migrantenanteil

 

Impressum

 

 

Wenn das eigene Wort verboten wird, Maulkorb pur

Wenn ein Mensch in einem Alter ist und in einer Region voller Vorsicht, ist es schwierig für Kinder besonders, Mitspracherecht zubekommen, bzw. Gehör.

Kriegsgebiete, Flucht vor einem Regime, Diktatur sind Situationen und Regionen, wo ein Wortwörtlich der Mundverboten wird, dies bereitet vor allen Kindern und Jugendlichen viel Stress und kann in Depression und Burn Out enden, manche bekommen ein übersteigertes Selbstbewusstsein, dies ist nicht gut, wenn man in einer Diktatur lebt.

Meinungsfreiheit, Mitspracherecht, Andersdenkende und Rechtsbewusstsein werden in einer Diktatur mit Verfolgung, Gefängnis, Folter und manchmal mit dem Tod bestraft, die DDR kann Bände schreiben mit der Volkspolizei.

Aber nicht nur unseren Kindern und Jugendlichen ging es so und geht es so, auch der Medien Bereich ist betroffen, Meinungsfreiheit ist den Medien untersagt, die Regierung gibt immer noch den Inhalt der Medien vor, auch Heute noch, daher sollte jedes Wort aus der Tageschau auf die Goldwaage gelegt werden und überdacht werden, Demokratie ist nicht immer Demokratie.

Der Spruch: Der schlaue denkt nach und glaubt nicht jedes Wort und nur der Dumme folgt anderen ohne zu denken. wurde nicht Umsonst mal geschrieben.

Im schulischen Bereich, der Frontalunterricht wurde in der Vergangenheit nur der Sachinhalt akzeptiert, die eigene Meinung war untersagt, teilweise mit den Lehrerstock auf die Hand oder Po bestraft, da keiner die Antwort des Lehrkörpers widersprechen durfte, dieses Verhalten war normal, denn wer in der DDR seine Meinung sagte, wurde gefoltert und verhaftet, dieses Verhalten wurde auf die nachfolgende Generation versucht zu übertragen.

Allerdings mit mittelmäßigen Erfolg, denn die heutigen Lehrer wiederholen die Fehler der Vergangenheit nicht und versuchen Sachinhalt mit freier Meinungsbildung zu verbinden, wie es in einer Demokratie ohne verbot der eigenen Meinung üblich ist.

In Krisensituationen wie Corona 2020 sollte man denken, es sollte besser funktionieren, denn die Erfahrung durch Einschränkung war bis vor gar nicht langer Zeit ja noch aktuell, dem war aber nicht so.

Eine Frau, die von der Diktatur lernte mit all dem Fehlverhalten vergangener Zeit drehte eine bestehende Demokratie in Richtung Diktatur in einer Machtposition um.

Andersdenkende und Verschwörungstheoretiker werden Sie genannt, wer nicht der Meinung der Regierung ist.

Parteien die für das Volk sind, nicht Rechts und nicht Links, wie der Widerstand2020 werden Terrorristen, Fanatiker und Andersdenkende bezeichnet, obwohl es um die Menschenrechte im Grundgesetz geht.

Auch die Covid19 Zeit stellt die Menschheit vor einer großen sozialen Aufgabe, denn jeder der nicht der Regierung folgt, seine Meinung sagt, das Grundgesetz in der Hand hält, bekommt verbot zu reden und seine Meinung zu sagen, gar Verhaftet und in die Psychiatrie eingesperrt, Beispiele mit Ärzten und Rechtsanwälten gibt es öffentlich, selbst Journalisten sagen durch die Blume, das Sie einer Zensur unterstellt sind.

Stress, Angst, Aggression und Wut müssen bewältigt werden, auch wenn es schwer wird, denn sich selbst und anderen sollte kein Schaden entstehen, nur weil es äußere Einflüsse bekräftigen durch die Regierung, Krieg usw.

Eine Möglichkeit wäre aus diesen besonderen Stressfaktoren auszubrechen, die positiven Hobbys zu verstärken, die Medien weg zu lassen und versuchen nur das gute an sich ran kommen zulassen ohne seinen Weg nicht zu verlieren.

Wir haben nur ein Leben, das sollten wir uns nicht durch falsche Entscheidungen durch Regierungen, die das Wort Freiheit, Demokratie, Meinungsfreiheit und Menschenwürde durch Fehler der Vergangenheit in Wiederholung kaputt machen lassen.