Rettungssanitäter Grundlagen - RS

 

Rechtliches:"Hiermit distanziert sich das Team von Biolifestyle ausdrücklich von den Inhalten aller verknüpften Seiten ("Links") auf dieser Website und macht sich diese nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Website angebrachten Links"                    >Impressum<

Copyright (C) by webstyle-berlin.de                                                Kontakt by webstyle-berlin.de                                                                  Made by webstyle-berlin.de

 

http://www.gratis-besucherzaehler.de

 

  

Register  Rettungssanitäter

 

- Ausbildung        

- Führerscheinklassen    

- Schulen in Berlin     

- Rettungs- Krankentransporte in Berlin      

- Krankenhäuser in Berlin      

- Krankenkassen   

- Berufs- Genossenschaften          

- KTW Ausstattung nach EN1789 

- Notfalltasche Mindestausstattung  

- Medizinisch-fachliche Betreuung      

- Int. Klassifikation der Krankheitslehre   

- Eventuelle Prüfungsfragen  

- Organisation/ Maßnahmen     

- Recht im RD für Rettungssanitäter 

 

Krankheitslehre

 

- Akutes Koronarsyndrom (ACS)    

- Angina pectoris 

- Herzinfarkt  

- Kardiales Lungenödem  

- Akute Rechtsherzinsuffizienz 

- Hypertensive Krise

- Akuter arterieller Verschluss

- Akuter venöser Verschluss

- Lungenembolie    

- Respiratorische Notfälle           

- Pneumothorax         

- Kardinales Spannungspneumothorax         

- Paradoxe Atmung    

- Insektenstiche   

- Asthma bronchiale        

- Lungenödem    

- Hyperglycämie    

- Schlaganfall

- Krampf Anfälle     

- Linksherzinsuffiziens   

- Knochenbrüche 

      - Bewusstseinsstörungen     

- Diabetes mellitus         

- Akutes Abdomen

- Geburt und Kindsnotfälle 

      - Volumenmangelschock   

- Kardiogener Schock               

- Anaphylaktischer Schock            

- Septisch Toxischer Schock 

- Neurogener (Spinaler) Schock

 

Anatomie, Physiologie

 

- Herz

- Atmungssystem         

- Bauchorgane            

- Gehirn                     

- Nervensystem          

- Gynäkologie              

- Skelett und Knochenaufbau           

 

P- Schein

 

- Transport während der Arbeit von Klienten

- Personenbeförderungsschein   

 

Impressum

 

 

Zurück zu Soziale fachliche Betreuung

 

 

Beispiele für Konzentrationsschwäche, die auf Dauer einige Erkrankungen fördern, wäre zum Beispiel Fernsehen.

Pro und Kontra sind aufgelistet

 

Pro:

 

    Informationen

    Unterhaltung

    Bildung

    Teilnahme am Leben

 

Kontra:

 

    Kopfschmerzen

    Schlaflosigkeit

    Konzentrationsstörungen

    Gleichgültigkeit

    Realitätsverlust

    sinken geistige Leistungsfähigkeit

    Übelkeit, Zerstreut, gedankenlos

 

Zuviel fernsehen verändert die Persönlichkeit.

Fernsehen fördert Aggressivität in jeder Altersklasse, nach machen vor programmiert.

Psychische Erkrankungen können herbei geführt werden.