Rettungssanitäter Grundlagen - RS

 

Rechtliches:"Hiermit distanziert sich das Team von Biolifestyle ausdrücklich von den Inhalten aller verknüpften Seiten ("Links") auf dieser Website und macht sich diese nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Website angebrachten Links"                    >Impressum<

Copyright (C) by mfb-berlin                                                Kontakt by mfb-berlin                                                                    Made by mfb-berlin

 

http://www.gratis-besucherzaehler.de

 

  

Startseite

 

- Ausbildung        

- Führerscheinklassen    

- Schulen in Berlin     

- Rettungs- Krankentransporte in Berlin      

- Krankenhäuser in Berlin      

- Krankenkassen   

- Berufs- Genossenschaften          

- KTW Ausstattung nach EN1789 

- Notfalltasche Mindestausstattung  

- Medizinisch-fachliche Betreuung      

- Int. Klassifikation der Krankheitslehre   

- Eventuelle Prüfungsfragen  

- Organisation/ Maßnahmen     

- Recht im RD für Rettungssanitäter 

 

Krankheitslehre

 

- Akutes Koronarsyndrom (ACS)    

- Angina pectoris 

- Herzinfarkt  

- Kardiales Lungenödem  

- Akute Rechtsherzinsuffizienz 

- Hypertensive Krise

- Akuter arterieller Verschluss

- Akuter venöser Verschluss

- Lungenembolie    

- Respiratorische Notfälle           

- Pneumothorax         

- Kardinales Spannungspneumothorax         

- Paradoxe Atmung    

- Insektenstiche   

- Asthma bronchiale        

- Lungenödem    

- Hyperglycämie    

- Schlaganfall

- Krampf Anfälle     

- Linksherzinsuffiziens   

- Knochenbrüche 

      - Bewusstseinsstörungen     

- Diabetes mellitus         

- Akutes Abdomen

- Geburt und Kindsnotfälle 

      - Volumenmangelschock   

- Kardiogener Schock               

- Anaphylaktischer Schock            

- Septisch Toxischer Schock 

- Neurogener (Spinaler) Schock

 

Anatomie, Physiologie

 

- Herz

- Atmungssystem         

- Bauchorgane            

- Gehirn                     

- Nervensystem          

- Gynäkologie              

- Skelett und Knochenaufbau           

 

P- Schein

 

- Transport während der Arbeit von Klienten

- Personenbeförderungsschein   

 

Impressum

Organisation/ Maßnahmen

 

Fahrzeugarten

 

Abk.             Fahrzeugart                       Kennung     Fahrer/ Beifahrer

 

NEF              Notarztfahrzeug                      82             RA     NA

RTW             Rettungstransportwagen          83             RS     RA (NA)

KTW             Krankentransportwagen           85             RH     RS

 

Funkmeldesystem (Rettungsleitsystem RLSt)

 

1-      einsatzbereit über Funk

2-      einsatzbereit an der Wache

3-      Auftrag Übernommen

4-      Einsatzstelle an

5-      Sprechfunk

6-      Außer Betrieb

7-      Patient aufgenommen

8-      Ziel an

9-      Sonderbelegung

10-    Notruf

 

Organisationskennung

 

Organisation                           BOS- Kennung 4m Band

 

ASB                                        Sama

DLRG                                      Pelikan

DRK                                        Rotkreuz

Feuerwehr                                Florian

JUH                                         Akkon

Katastrophenschutz                  Kater

MHD                                        Johannes

THW                                        Heros

 

Notruf

 

Nummer           Empfänger

 

110                   Polizei

112                   Feuerwehr            

911                   Weltweiter Notruf

 

Gerätemanagment

 

  • Absaugpumpe  

  • Beatmungsgerät

  • Notfallkoffer                                                                

  • EKG

 

Allgemeine Grund Maßnahmen

 

A-     Atmungskontrolle

B-     Bewusstseinskontrolle

C-     Zirkulation ( Puls, Kreislauf) unter Vorbehalt

 

Notfall- Einsatz

 

1-      Arlamiert - Einsatzstelle BOS- Kennung 3  

2-      Anamnese – Was passiert ist

3-      Diagnostik – Verdachtsdiagnose

4-      Therapie – Behandlung

 

Sample Schema

 

Symptome

Allergien

Medikamente

Patienten Vorgeschichte

Letzte ( Mahlzeit, Stuhlgang )

Ereignis

 

Anamnese

 

·         vorstellen

·         freundliches Auftreten

·         sicher Auftreten

·         auf die selbe höhe des Patienten gehen

·         Zielgerichtete Fragen

·         vorerkrankungen

·         Medikamente

·         Schmerzen

·         Luftnot

·         Schwindel/ Übelkeit

 

Diagnostik

 

Inspektion – betrachten

Auskultation – Abhören

Perkussion – Abklopfen

Palpation – befühlen

Geräteeinsatz – EKG, Blutdruck

 

Standartuntersuchung

 

B-     Bewusstseinstatus

A-     Atmung

K-     Kreislauf, Puls, Blutdruck

B-     (Blutzucker unter Vorbehalt)

 

Rettungskette

 

·        sicher der Unfallstelle

·        Notruf

·        Erste Hilfe

·        Übergabe RS/ NA

·        (Übergabe KH)

 

Notruf- fragen

 

·        Wo

·        Was

·        Wie viele

·        Welche Art

·        Warten auf Nachfrage

 

10 Gebote des MANV

 

1-      nicht behandeln, überblick

2-      Kurze Erstrückmeldung

3-      Überblick verschaffen

4-      Konkrete Zweitrückmeldung

5-      Initialleitung Übernehmen

6-      Spontan Abtransport verhindern

7-      Versorgung nach Prioritäten

8-      Nachrückendes RD- Personal einweisen

9-      Abtransport planen

10-    Übergabe an LNA/ORGL

 

Triage, Einteilung nach Behandlungskonsequenz

 

Rot – Schwer

Gelb – mittel

Grün – leicht

Blau – halbtot

Schwarz – Tot

 

Gefahrenmatrix

 

·         Angstreaktionen

·         Ausbreitung

·         Atemgifte

·         Atomare Gefahren

·         Chemische Gefahren

·         Explosion

·         Einsturz

·         Erkrankung

·         Elektrizität

 

Monah Schema ( Medikamenten Schema )

 

M-  Morphin

O-  O² Sauerstoff

N-  Nitrospray

A-  Aspirin ASS 500mg

H-  Heparin 2000 internationale Einheiten ( Blutverdünner )

 

Wann kommt der Notarzt

 

·         Bewusstlosigkeit

·         Atemnot

·         Kinder Notfälle

·         Brustschmerz, wie Herzinfarkt und Schlaganfall