Soziale fachliche Betreuung - SfB

 

 

  

Startseite

 

- Glücksmomente  

- Stärken und Schwächen     

- Gefühle         

- Hobbys           

- Probleme und Lösungen in der Erziehung 

- Verhaltensregeln  

- Angst  

- Geschlechterrolle                

- Eigenschaften beim Erwachsen werden  

- Was sagen andere über dich, Fragebogen

- Fragebogen zur Gewalt in Schulen   

- Rechte und Pflichten              

- Betreuungsrecht: Vorsorge Vollmacht

- Absprachen mit Jugendlichen

- Pseudo- Freunde  

- Behauptung Sexuelle Belästigung  

- Handy Generation  

- Hilfsbereitschaft  

- Lügen 

- Familienhalt         

- Körpersprache      

- Familienformen       

- Pubertät            

- Verschiedene Charaktere          

- Medienproblematik innerhalb der Kinderstube 

- Kinderschutz     

- Was ist Einzelfallhilfe   

- Was ist Einzelfallhilfe nicht  

- Grundsätzliche der Einzelfallhilfe 

- Möglichkeiten bei Betreuungen/ Ferienreisen

- Elterngespräche  

- Angriffe und Bedrohungen von Schülern  

- Sexualität mit Behinderung

- Fernseh Generation

- Kreativität mit Behinderung

- Ausbildungsberufe ohne Schulabschluss

- Liste angenehmer Aktivitäten

- Schulfächer Liste

- Pass auf Regeln für Kinder unter 10 Jahre

- Erwachsen werden

- Bausteine des Lebens

- Gemischte Gefühle

- Fragen fürs Leben

- Erfolg und Misserfolg erleben

- Die Klasse als Gemeinschaft

- Bedürfnispyramide

- Bausteine der Toleranz

- Rechte der Kinder

- Von Generationen Lernen

- Formen der Sucht

- Fortbildungen für Anfänger

- Ferienreise Koordination

 

Betreuungsformen

 

- Medizinische fachliche Betreuung   

- Freizeitbetreuung    

- Betreuung bei Medikamenten Einnahme 

- Schulische Betreuung     

- Betreuung bei Mobbing     

- Ferienreisen Betreuung     

- Betreuung im Alltag   

 

Fragebögen

 

- Informationsbogen Vorlage  

- Kannst du das

- Deine Interessen  

- Sozialverhalten   

- Fachkompetenzen   

- Umgang mit dem Internet         

- Lernverhalten   

- Arbeitsverhalten   

 

P- Schein

 

- Transport während der Arbeit von Klienten

- Personenbeförderungsschein  

 

Internetseiten

 

- Abzocke im Internet (Links)

- Sicherheit im Medienalltag (Links)

- Risiken im Medienalltag (Links)

- Träger/ Vereine und Beratungsstellen 

 

Schulen in Berlin

 

- Grundschulen

- Sonderschulen

- Sekundarschulen

- Gymnasium

- Schulen mit Migrantenanteil

 

Impressum

 

 

Sexualität mit Beeinträchtigung

 

Jugendliche mit einer Beeinträchtigung, ob geistig oder körperlich sind genauso in ihren Sexualverhalten/ Entwicklung kognitiv ausgeprägt wie nicht beeinträchtigte Jugendliche.

Die Norm Gesellschaft spielt die Sexualität mit Behinderung oft runter, mit Aussagen, wie z.B. Behinderte haben/ dürfen keine Sexualität haben.

Daher gibt es die Aufklärung über Einrichtungen, Schulen, Eltern, Sexualbetreuer usw.

Sexualbetreuer dürfen erst ab 18 Jahre ihre Dienstleistung anbieten.

Sexualität ist ein Grundrecht, niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Jugendliche mit Behinderung haben die gleichen Pubertären Verläufe, wie normale Jugendliche, werden allerdings durch die Norm getrennt.

In verschiedenen Einrichtungen gibt es dazu Beratungsmöglichkeiten und Gesprächskreise zum Thema „Pubertät mit Behinderung“.

Öffentliche Gespräche über Sex, Pflege und Verdauung sollte vermieten werden, da es dem Jugendlichen peinlich seien kann.

Links wie my-handycap.de und People First Deutschland sind gute Informationsquellen.

 

Begriffe die ein Einfallen, wenn es um das Thema Sexualität mit Behinderung geht.

 

-          (kein) Privatsphäre

-          Angst (vor Abweisung)

-          Sexualisiert

-          distanzlos

-          Schutz

-          Tabu Thema

-          Normal sein

-          Kontrolle (Angehörige, Fremdbestimmung)

-          Kinderwunsch (Verhütung)

-          Selbstbefriedigung

-          Absprachen von Sexualität

-          Pubertät

-          Usw.